Neues ODEC-Projekt lanciert: TrendBildung
HF-Profil

Wir haben darüber berichtet: 70 Prozent der HF-Diplomierten sind an einem Wissens-Update an einer Höheren Fachschule interessiert. Aus diesem Grund lanciert der ODEC das Projekt „TrendBildung“. Dabei geht es um eine neue Bildungsplattform für Wissens-Updates. Der Clou: Bei den Angeboten handelt es sich um topaktuelle Weiterbildungen von Gönnerschulen, welche ODEC-Mitglieder vergünstigt absolvieren können.

Die Höheren Fachschulen sind prädestiniert für Bildung, die direkt in die Praxis umgesetzt werden kann. In einer Zeit der rasanten Veränderungen und neuen Anforderungen in der Arbeitswelt ist dies ein höchst attraktives Angebot. Dies gilt nicht nur für komplette HF-Studiengänge, sondern auch für Weiterbildungsangebote wie Kurse und einzelne Module aus HF- und NDS-Lehrgängen, welche viele Höheren Fachschulen ebenfalls anbieten. Damit ODEC-Mitglieder in den Genuss von günstigen HF-Wissens-Updates kommen und sich einfach informieren können, welche Weiterbildungen zurzeit besonders aktuell sind, hat der ODEC das Projekt TrendBildung lanciert. Auf der ODEC-Webseite stellt er seinen Mitgliedern Weiterbildungsangebote vor, welche von ODEC-Gönnerschulen als derzeit besonders relevant klassiert werden. Viele dieser Angebote sind bereits ohne Rabatt preislich attraktiv, ODEC-Mitglieder profitieren zusätzlich von einem Rabatt von mindestens 10 Prozent. Bei genügend Angeboten erstellt der ODEC eine Broschüre. In einem weiteren Schritt ist eine eigene Bildungsdatenbank geplant, welche vergünstigte Bildungsangebote für ODEC-Mitglieder enthält.
 

Viele Vorteile
Das Projekt TrendBildung ermöglicht den Gönnerschulen des ODEC, sich als lebenslange Bildungsbegleiter zu positionieren und Mehreinnahmen zu generieren. Andererseits stellt es den ODEC-Mitgliedern zukunfts- und anwendungsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, die bezahlbar sind – auch wenn sie vom Arbeitgeber keine finanzielle Unterstützung erhalten. Anhand der aufgeführten Trendangebote ist auch gleich ersichtlich, welche Kompetenzen zurzeit besonders gefragt sind.