Wordcloud der Stufe HF

Welche Worte beschreiben die Stufe HF?
Wordcloud

Die in den letzten sechs Monaten beigetretenen ODEC-Mitglieder haben wir gefragt, welche Worte ihnen bei «Stufe HF» (Schule, Studium, Abschluss) in den Sinn kommen.

Die obige eindrucksvolle Wortwolke wurde durch alle genannten Ausdrücke der deutschsprachigen Umfrageteilnehmer gebildet. Sie zeigt ein sehr breites Spektrum an Begriffen auf, haben doch alle Personen ganz unterschiedliche Schulen und Fachrichtungen durchlaufen und Eindrücke gesammelt. Umso grösser die Abbildungen der Worte, umso häufiger wurden dieselben Ausdrücke genannt. Einige Worte wurden sehr oft von Teilnehmern angegeben, egal welche Fachrichtung abgeschlossen wurde, und entsprechend beschreiben diese Begriffe das Studium HF ganz besonders gut: «Wissen», «Lernen», «Diplom», «praxisorientiert», «berufsbegleitend», aber auch «Stress».

Die Wolke zeigt eindrücklich auf, was die Stufe HF ausmacht und wo die Abgrenzung zur schulischen Bildung der Hochschulen ist. Wer sich nach der Sekundarstufe II, beispielsweise einer Berufslehre (EFZ), für die Bildung auf Tertiärstufe interessiert und sich mit obigen «grossen» Worten identifiziert, der wird in einem HF-Studium gut aufgehoben sein.

Auffallend bei der Durchsicht der weiteren Wolkenworte ist, dass praktisch nur positive Begriffe genannt wurden. Adjektive , wie «zielgerichtet», «lohnenswert», «nutzbringend», «praktisch», «sinnvoll», «unternehmerisch», «gleichwertig» etc., oder Substantive, wie «Verantwortung», «Entwicklung», «Durchhaltevermögen», «Fachkompetenz» und «-wissen», «Praxisbezug», «Beförderung», «Disziplin», «Führungskraft», «Netzwerk» etc. beschreiben den grossen Wert, der ein HF-Studium mit sich bringt und dessen sich die Absolvierenden auch bewusst sind.

Eine Wortwolke, die in der Wirtschaft gerne gesehen wird

So ist es auch kein Wunder, dass diese Fach- und Führungskräfte in der Arbeitswelt gerne gesehen sind, die genannten Eigenschaften werden sehr geschätzt. Ein Wort fehlt bezeichnenderweise, das den Typ der HF-Diplomierten ebenfalls treffend beschreibt, nämlich «Bescheidenheit». HF-Diplomierte sind Macher, sie packen an und erfüllen wichtige Funktionen in der Wirtschaft, ohne gross darüber zu sprechen. Sie setzen Projekte um und lösen Probleme, ohne dies für sich zu vermarkten. Diese Bescheidenheit steht aber auch im Weg, wenn es darum geht, die HF-Absolventen in der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik bekannter zu machen. «Stolz» müsste vielleicht auch zu den «grossen» Worten gehören – stolz über ein strenges, ausgezeichnetes, wirtschaftsorientiertes Studium, das in der Praxis allen Ansprüchen standhält.